FSME und Tollwut

Tollwut

Die Tollwut, auch Rabies oder Lyssa genannt, wird durch Viren (sog. Rabiesviren) verursacht. Im Zeitraum von 3 Wochen bis 3 Monaten (in Ausnahmefällen sogar bis zu einem Jahr) nach der Bissverletzung kommt es zur Rötung mit einem Kribbeln der Bissnarbe, im weiteren Verlauf zu Krämpfen der Schlund-, Kehlkopf- und Atemmuskulatur mit Erstickungsgefühl, Atemnot, Erregungszuständen und Herzlähmungen mit Todesfolge. Die Tollwut ist weltweit verbreitet. Die Weltgesundheitsorganisation schätzt jährlich eine Gesamtzahl von 60.000 Erkrankten. Die höchsten Erkrankungszahlen werden aus Süd- und Südostasien gemeldet. In Deutschland konnte durch systematische Bekämpfungsmaßnahmen (z.B. durch die Immunisierung der Füchse) die Erkrankung bei Wild- und Haustieren nahezu eliminiert werden. Dadurch besteht das Tollwutinfektionsrisiko für Menschen in Deutschland fast ausschließlich bei Reisen in Länder mit erhöhten Tollwutinfektionsrisiko. Nach Bissverletzung muss immer umgehend ein Arzt aufgesucht werden.

Übertragung:
Die Tollwutviren werden hauptsächlich durch Tierbisse (v.a. Hunde, Katzen, Fledermäuse) auf den Menschen übertragen, aber auch über Hautverletzungen oder direkten Kontakt des infektiösen Tierspeichels mit der menschlichen Schleimhaut.

FSME (Zecken-Hirnhautentzündung)

Frühsommer-Meningo-Enzephalitis

Wann wird geimpft:

  • Bei Reisen in FSME-Risikogebiete innerhalb und außerhalb Deutschlands. Besonders gefährdet sind Personen die in den Risikogebieten leben oder arbeiten (z.B. Forstarbeiter, Landwirte, etc.)
  • Impfstoff:
    • Totimpfstoff
  • Grundimmunisierung:
    • Für Kinder und Erwachsene :
      1. Impfung: Tag 0
      2. Impfung: Monat 1 – 3
      3. Impfung: Monat 9 – 12

      Kurzimpfschema für Kinder und Erwachsene:
      1. Impfung: Tag 0
      2. Impfung: Tag 7
      3. Impfung: Tag 21
  • Auffrischimpfung:
    • 1. Auffrischimpfung: nach 1 - 3 Jahre (je nach Impfstoff-Hersteller)

      weitere Auffrischimpfungen:
      für die 12- bis 49-Jährigen: nach der 1. Auffrischimpfung alle 3 - 5 Jahre (je nach Impfstoff-Hersteller)

      ab vollendeten 1. Lebensjahr - 12 Jahre und ab 50 Jahre: nach der 1. Auffrischimpfung alle 3 Jahre

  • Impfschutz:
    • zuverlässig

    Turkei home, Alanya, Antalya, Belek, Diphtherie, FSME, Hieropolis, Hotels, Istanbul, Kultur und Sehenswürdigkeiten, Manavgat, Pamukkale, ReligionenSide,

    [Gewusstwo] [Content] [Whats up calender] [Netherlands] [English] [About us] [My Life] [Nordic Walking] [German holidays] [Travelling] [Austria] [Bahamas] [Bahrain] [Belize] [El Salvador] [Germany] [Guatemala] [Honduras] [Indien] [Italy] [Israel] [Mexico] [Philippinen] [Puerto Rico] [Russland] [St  Maarten/Ned. Ant.] [Thailand] [Tunesia] [Turkey] [Education] [Rescue 112] [News german] [Theatre Frankfurt a.M.] [Tickets Frankfurt a.M.] [Links] [Feedback]